Direkt zum Hauptbereich

Wir wünschen frohe Weihnachten

Es ist die Zeit der Familie, Einkehr und Stille.
Auch wir nutzen die vorweihnachtliche Zeit, um inne zu halten und auf das Jahr 2019 zurück zu blicken. Denn Freunde der Chronothek wissen, es war ein aufregendes Jahr.

Regelmäßige Fachartikel

Damit wir Sie auch außerhalb des persönlichen Gesprächs mit spannenden Informationen rund um die Uhrenwelt versorgen können, haben wir Anfang des Jahres unseren Blog wieder mehr belebt. Zwei Mal im Monat stellen wir hier spannende Themen zu bestimmten Marken und Modellen vor oder holen uns die Meinung der Uhrmacher aus unserer Partnerwerkstatt. Wir bringen Ihnen zudem die Artikel, welche wir zuerst in unserem Magazin "Das Prinzip* Uhr" veröffentlicht haben, auch digital näher. Das ermöglicht uns, mit Ihnen auch außerhalb unserer vier Wände in Interaktion treten zu können.

Uhrenhändler des Jahres 2019

Selbstverständlich war eines unserer Highlights die Auszeichnung zum "Uhrenhändler des Jahres 2019", welche wir im Mai bei der Gala der "Schmuckstars" erhalten haben. Wir freuen uns immer noch über die tolle Anerkennung und schwelgen gerne in Erinnerungen - darüber lesen Sie auch hier: http://chronothek.blogspot.com/2019/05/wir-sind-uhrenhandler-des-jahres-2019.html.
An dieser Stelle wollen wir uns noch einmal bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern bedanken, die das möglich gemacht haben, sowie bei der Jury, die uns diesen Titel, trotz großer Konkurrenz, letztlich verliehen hat.

Kooperation für den guten Zweck

Im Oktober waren auch wir natürlich wieder beim "Ventilspiel - Motorsport wie damals!" dabei und haben uns ganz in den Dienst des guten Zwecks gestellt. Für die "Krebshilfe Steiermark" haben wir uns hinters Steuer gesetzt, sodass Spenderinnen und Spender mit uns eine Runde am "Red Bull Ring" in Spielberg drehen konnten. Das war eine schöne und sinnvolle Erfahrung, die wir gerne auch kommendes Jahr machen wollen. Mehr dazu lesen Sie hier: http://chronothek.blogspot.com/2019/10/ventilspiel-2019.html

Wir haben die besten Kundinnen und Kunden!

Schlussendlich macht aber unsere tägliche Arbeit in der Chronothek für uns das Jahr aus. Denn was wir am meisten schätzen ist der Austausch mit unseren Kundinnen und Kunden. Herauszufinden, welches das ansprechendste Modell für die jeweilige Person ist. Die Suche nach dem ein oder anderen Schatz oder dem begehrten Modell, das schon in den Kindertagen gefallen hat.
Daher möchten wir uns an dieser Stelle genau bei Ihnen bedanken:
Danke an unsere treuen Kundinnen und Kunden, die unseren Arbeitsalltag zu einem spannenden, herausfordernden und vor allem abwechslungsreichen machen!
Wir freuen uns schon auf viele gemeinsame Momente im neuen Jahr.

Bis dahin wünschen wir Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest, ruhige Feiertage und alles Gute für das neue Jahr 2020,
Ihr Chronothek-Team

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Unsterblichen

Ob Mode, Möbel, Fotografien oder auch Uhren - 
das Wort Vintage ist omnipräsent und in aller Munde. Vintage ist zu einem Synonym für Coolness geworden. Cool, weil eben alt (aber nicht antik). Während wir bei Autos völlig selbstverständlich von Oldtimern sprechen und wissen, was damit gemeint ist, stellt sich beim Begriff Vintage durchaus die Frage, was das eigentlich genau ist.
Wo fangen Vintage und Retro an und wo hören sie auf? Wir geben Ihnen die Antworten.
Das Geheimnis, wie man zeitlos wird Was bedeutet Vintage für unseren geliebten Uhrenbereich? Wir bezeichnen alle Uhren, die grob vor dem Jahr 1980 produziert wurden, als »Vintage Uhren«. Im Regelfall sind diese Uhren noch mit einem Acrylglas ausgestattet. Das Saphirglas, das einen Technologiesprung bedeutet hat, kommt erst in den 1980er-Jahren zur Anwendung. Die schlechte Nachricht: Die Uhr, die Sie sich im vergangenen Jahr aus einer neuen Produktlinie ausgesucht haben und heute vom Handgelenk nehmen, ist noch lange nicht Vintage.…

Die Kunst des Lapidierens

Heute wird es auf unserem Blog wieder ein wenig technisch.
Unsere Kollegen aus der Werkstatt gestatten uns einen kleinen Blick hinter die Kulissen. Lapidieren - was für einige vielleicht exotisch klingt, ist für unsere Techniker Teil ihres Werkstattalltags. Die Chronothek gehört zu den wenigen Handwerksbetrieben, die diese Leistung überhaupt noch anbieten und macht mit dieser Arbeit nicht nur Uhren rundherum glücklich. Wir verraten Ihnen, was es mit diesem Handwerk genau auf sich hat.
Makellose Uhren Krempeln Sie Ihre Ärmel hoch, denn heute wollen wir gemeinsam lapidieren. Was genau steckt aber hinter dem Begriff? Lapidieren meint das Schleifen gerader Flächen oder genauer gesagt: Zwei drehende Teile in der Maschine erzeugen am Ende eine makellose Ebene auf der Uhr. Durch das Schleifen und Polieren der Uhrenbestandteile wird so die Wertigkeit der Stücke erhalten.
Selten gewordenes Service Die Technik des Lapidierens kam ursprünglich beim Facettenschleifen von Edelsteinen, wie etwa Dia…

Wir sind Uhrenhändler des Jahres 2019

Der 23. Mai wird uns noch lange im Gedächtnis bleiben.
Vergangenen Donnerstag hat die große Galanacht der Schmuckstars stattgefunden. Ein Abend, an dem die heimische Szene der Uhren und Juwelen gefeiert wird. Wir waren natürlich dabei und sind immer noch sprachlos, dass wir zum "Uhrenhändler des Jahres 2019" gekürt worden sind. Rücken Sie die Krawatte zurecht, ziehen Sie den Lippenstift nach und begleiten Sie uns bei unserem kleinen Rückblick!


Wer gedacht hat, dass schon die Phase des Publikumsvotings aufregend war, der kann sich vorstellen, wie wir uns gefühlt haben, als wir in unserer Kategorie unter den Top 4 und somit Teil der Schmuckstars-Galanacht waren. Roter Teppich, blitzende Kameralichter, Champagner, feine Abendkleider und Anzüge wohin das Auge reicht - die Schmuckstars haben ihrem Namen alle Ehre gemacht und sich besonders in Schale geworfen. So auch wir, als wir das neueröffnete Top-Hotels Andaz Vienna am Belvedere, dem ersten Luxury Lifestyle Hotels Österreichs…