Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2012 angezeigt.

Breitling Invasion

Liebe Freunde der Chronothek,

in unserem Schaufenster erwartet Sie derzeit eine große Auswahl an Breitling Uhren.
Chronomaten in vielen verschiedenen Farben und Größen, Emergency in Titan, sowie die seltene Version in Vollgold sind ebenso erhältlich wie die speziellen Breitling for Bentleys, die wunderschöne Chrono-Matic, eine Reminiszenz an die großen "Spiegeleier" der 70er Jahre und, um in dieser Zeit zu bleiben, die extravagante Bullhead.

Entdecken Sie unsere Breitling Auswahl in Ihrer Chronothek.



1000km Ventilspiel

Am vorletzten Wochenende fand erneut das Ventilspiel 1000km auf dem Red Bull Ring in Zeltweg statt.

125 Starter versammelten sich zu einer großartigen Veranstaltung bei traumhaftem Wetter.

Die Chronothek war nicht nur als Sponsor sondern auch mit einer eigenen Fahrzeugklasse vor Ort.






Ein ganz besonderer Chrono

Liebe Freunde der Chronothek,

diese Uhr fasziniert uns derzeit besonders. Ein Grund, sie hier im Blog einmal näher vorzustellen.

Es handelt sich um einen Omega Chronographen aus den frühen 40er Jahren. Das besondere an diesem Edelstahl Chrono der Referenz 33.3 ist, dass er wasserdicht konzipiert wurde. Erkennbar wird dies an der Gravur des verschraubten Deckels "Waterproof Modele Depose".

Die Uhr verfügt noch über das traumhaft schöne Originalzifferblatt. Die Größe von 38mm war für damalige Verhältnisse schon durchaus stattlich. Alles in allem ein seltenes Stück in einem sehr guten Zustand.

Weitere Bilder finden Sie unter www.chronothek.at









Ein ganz besonderes Trio

Liebe Freunde der Chronothek,

ein weiteres Mal möchten wir heute unser Herbstthema "Gold" aufgreifen mit drei Uhren, die man in dieser Zusammenstellung nur höchst selten antreffen wird. Es handelt sich um drei Modelle aus der Rolex Day-Date Reihe 1802/1803.

Das Plexiglas und das so genannte Knickblatt verhelfen diesen Referenzen zu ihrem einmalig schönen Vintage Look. Durch die leicht "abgeknickte" Minuterie des Zifferblattes (daher der Spitzname) und die Lichtbrechung des Glases wirken diese DayDates so ganz anders als die späteren Modelle.

Mit Lederband einfach die perfekte stilvolle klassische Dress-Watch.

Unsere Drei schauen aber nicht nur gut aus. Sie sind auch alles andere als alltäglich. Ist die Referenz 1803 schon in Weißgold relativ selten anzutreffen, findet man sie in Roségold so gut wie gar nicht am Markt. In Kombination mit dem Zifferblatt mit breiten Indexen ist sie wohl eine echte Rarität.

Noch spannender sieht es mit der gelbgoldenen Schwester 1802 …