Direkt zum Hauptbereich

Masken der Macht

Geheimnisse - oft bleiben ihre Geschichten im Verborgenen.
Manchmal werden sie erzählt. In einigen Fällen eröffnen sie sich durch Widmungen, Accessoires und beigelegte Fotografien. Und immer können wir subtil wahrnehmen, was unausgesprochen und unsichtbar zu sein scheint: die Atmosphäre Vintage.

Vom Stillen einer Sehnsucht

Das Sammeln von Vintage-Uhren ist nicht bloß eine Anhäufung wertvoller Zeitmesser. Vielmehr ist es das Stillen der Sehnsucht nach authentischen Dingen, surrealen Erfahrungen und dem Rätselhaften einer längst vergangenen Zeit. Das merken wir, wenn uns der Duft des Seidenpapiers auch fast fünfzig Jahre später in die Nase steigt, nachdem die Box von "Chaume Paris" geöffnet wurde. Oder wenn wir zusehen, wie die Breguet Type XX Flyback Chrono von ihrem neuen Besitzer mit all ihren Accessoires liebevoll zu einer Komposition drapiert wird. Dann wissen wir, dass es alle spüren - diese ganz spezielle Atmosphäre.

Complete Sets: Box, Seidenpapier, Shopping Bag. Alles original.






 

Geheimnisvolle Vintage-Uhren

Dass wir die Geschichte der Uhr oft nicht kennen, macht es gerade so spannend, über sie nachzudenken. Wer hat sie wohl bereits getragen? Was hat sie schon erlebt? Das macht für uns die Faszination aus, denn das Geheimnis ist viel weniger ein Rätsel oder ein Mysterium, es ist vielmehr eine Weigerung, anderen etwas Bestimmtes mitzuteilen. Zumindest eine Person kennt die Geschichte der Uhr, aber sagt sie nicht weiter. Dieses Geheimnis hat auch ein wenig mit Macht zu tun. Eine Uhr, der wir diese Macht gerne zugestehen, ist die bereits erwähnte Breguet Type XX Flyback Chrono. Das Geheimnis der Vergangenheit wird gleichzeitig zum Rätsel, das unsere Neugierde mit jedem Blick steigert.

Breguet Type XX Flyback Chrono: Dieses Modell gehört zu der Serie Typ XX, die in den 1950er-Jahre von Breguet, ursprünglich als Fliegeruhr mit einem militärischen Hintergrund, designt wurde. In weiterer Folge wurde sie auch als zivile Version auf den Markt gebracht. Sie ist eine Multifunktionsuhr, die der Aviation und der Luftnavigation gleichermaßen dient. Ausgestattet ist sie mit einem sogenannten Flyback Mechanismus, der den Stoppvorgang augenblicklich unterbrechen und von neuem starten lassen kann. Bis heute ist diese Uhr einer der Klassiker der Chronographen von Breguet und extrem selten.

Der Fantasie freien Lauf lassen

Schon beim Öffnen der Box wollen wir alle Puzzleteile aneinanderreihen und wissen, wer sie ist. So sehen wir, dass sie 1978 mit der auf dem Deckel handgeschriebenen Widmung "Grand frères Jaques" als Weihnachtsgeschenk übergeben wurde. Mit dabei die noch vorhandene Original Einkaufstasche. Zusätzlich präsentiert sich uns eine in die Box eingelegte Schwarz-Weiß-Fotografie eines Doppeldecker-Flugzeuges. Das Bild lässt die Vermutung zu, dass der Beschenkte oder die Person, die das großzügige Geschenk gemacht hat, Pilot gewesen ist. Wir sehen die Abbildung eines Flugzeugs, in dem der Flyback Chrono gut zu gebrauchen gewesen ist, um eine Weg-Zeit-Strecken-Berechnung in eine Richtung bis zum nächsten "waypoint" durchzuführen. Und während bei jedem von uns die Fantasie durchgeht und wir vergangene Lebensgeschichten über diesen Chronographen spinnen, liegt er nur schweigend vor uns da.

Grand frères Jaques: 1974 als Weihnachtsgeschenk mit persönlicher Widmung und Schwarz-Weiß-Fotografie übergeben. Allzu gerne wüssten wir mehr. 




 

Träumen in der Chronothek

Es braucht nicht viel Vorstellungskraft, sich auszudenken, dass viele der Vintage-Uhren, die uns in der Chronothek umgeben, ihre Geheimnisse wissentlich bewahren. Wenn Sie sich auch einmal in Fantasien über die Lebensgeschichten unserer Schätze verlieren wollen, freuen wir uns, wenn Sie uns in der Chronothek besuchen.

Text entnommen und angepasst aus "Das Prinzip* Uhr" für den Blog der Chronothek.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Abgetaucht in die Tiefe

Heute brauchen Sie starke Nerven. Denn wir reisen gemeinsam zum 23. Jänner 1960 und tauchen mit Jacques Piccard und Don Walsh ab. Ihr U-Boot "Trieste", ein von Jaques Vater konstruierter Bathyscaphe, bringt die beiden bei ihrem Versuch, den Tauchrekord zu brechen, in eine Tiefe von 10 916 Metern unter dem Meeresspiegel. Die Stelle, die 1951 nach dem Vermessungsschiff "Challenger II" noch als "Challengertief" bezeichnet wird, erhält nach dem spektakulären Tauchgang einen anderen Namen, "Triestetief". Das wissen die beiden Abenteurer zu dem Zeitpunkt aber noch nicht. Piccard und Walsh stellen mit ihrem Wagnis einen bis heute ungebrochenen Tauchrekord auf und schreiben dabei auch noch Uhrengeschichte. Richtig gelesen! Denn was ist ein Abenteurer ohne die passende Uhr? The deepest end of the deepest ocean: Detailausschnitt mit unglaublicher Tiefenangabe bereits ab den späten 1960er-Jahren. Als kommerzielles Produkt für jedermann zu haben.  

Die Unsterblichen

Ob Mode, Möbel, Fotografien oder auch Uhren -  das Wort Vintage ist omnipräsent und in aller Munde. Vintage ist zu einem Synonym für Coolness geworden. Cool, weil eben alt (aber nicht antik). Während wir bei Autos völlig selbstverständlich von Oldtimern sprechen und wissen, was damit gemeint ist, stellt sich beim Begriff Vintage durchaus die Frage, was das eigentlich genau ist. Wo fangen Vintage und Retro an und wo hören sie auf? Wir geben Ihnen die Antworten. Das Geheimnis, wie man zeitlos wird Was bedeutet Vintage für unseren geliebten Uhrenbereich? Wir bezeichnen alle Uhren, die grob vor dem Jahr 1980 produziert wurden, als »Vintage Uhren«. Im Regelfall sind diese Uhren noch mit einem Acrylglas ausgestattet. Das Saphirglas, das einen Technologiesprung bedeutet hat, kommt erst in den 1980er-Jahren zur Anwendung. Die schlechte Nachricht: Die Uhr, die Sie sich im vergangenen Jahr aus einer neuen Produktlinie ausgesucht haben und heute vom Handgelenk nehmen, ist noch lange nicht

Wir öffnen wieder ab 14. April 2020

Die Freude ist groß - wir sind bald wieder da! Wir freuen uns sehr, ab dem 14. April alle Freunde, Stammkunden und Uhrenliebhaber wieder bei uns in der Chronothek begrüßen zu dürfen. Da uns die Gesundheit unserer Kunden und natürlich auch unseres Teams besonders wichtig ist, läuft der Besuch in der Chronothek ein wenig anders ab als gewohnt. Wir bitten um Verständnis, dass wir sehr darauf bedacht sind, dass etwaige neue Auflagen eingehalten werden und bitten Sie, diese bei Ihrem nächsten Besuch zu berücksichtigen: Begrenzter Eintritt: Damit wir das Risiko so gering wie möglich halten, können wir nur drei Kunden auf einmal im Geschäft begrüßen. Wir bitten um Verständnis, dass es unter diesen Umständen zu Wartezeiten vor dem Geschäft kommen kann. Unser Team ist natürlich bemüht, diese so kurz wie möglich zu halten und Sie trotzdem mit der gewohnt ausführlichen Beratung bedienen zu können. Kein Händeschütteln: Sie wissen, dass wir unsere Kunden gerne herzlich begrüßen