Direkt zum Hauptbereich

Ventilspiel 2019

In unserem Chronothek-Jahr gibt es einige Fixpunkte.
Einer davon ist das Ventilspiel. Dieses Jahr heißt es am 05. Oktober wieder "Motorsport wie damals!". Wir von der Chronothek sind natürlich dabei. Heute verraten wir, warum Vintage-Uhren und Motorsport einfach zusammengehören und warum wir bei all der Fahrfreude das Soziale nicht vergessen.


Heulende Motoren, der Geruch nach heißen Reifen und jede Menge Oldtimer. Was mit 77 Teilnehmern begonnen hat, hat sich bereits zur größten Rundstreckenveranstaltung für historische Autos in Österreich etabliert. Vergangenes Jahr haben sich 210 Autobegeisterte das Spektakel nicht entgehen lassen. Was darf dabei nicht fehlen? Vintage-Uhren natürlich. Und hier kommen wir ins Spiel. Wir unterstützen das Ventilspiel schon seit dem Beginn im Jahr 2011 und freuen uns auch heuer wieder, dabei zu sein. Ehrensache natürlich, dass wir uns auch selbst jedes Jahr hinters Lenkrad gesetzt und den berühmt berüchtigten Red Bull Ring unsicher gemacht haben. Dieses Jahr ist es aber ein wenig anders. Markieren Sie sich also den 05. Oktober fett im Kalender.

Auf der Überholspur für den guten Zweck

Sie wollten schon einmal die Geschwindigkeit spüren und wissen, wie es sich anfühlt, mit einem Rennwagen über den Ring zu fegen? Dann haben wir gute Neuigkeiten, denn Sie können dieses Jahr nicht nur das, sondern dabei auch noch etwas Gutes tun. Das Ventilspiel 2019 bietet eine ganz besondere Möglichkeit für die Besucherinnen und Besucher. Gegen eine Spende für die Österreichische Krebshilfe Steiermark kann man dieses Jahr bei einem Fahrer oder einer Fahrerin mit ins Auto steigen. "Das Ventilspiel bietet einen ganz besonderen, ja einzigartigen Rahmen, um nicht nur an das leider so oft vernachlässigte Thema Männervorsorge zu erinnern, sondern gleichzeitig auch Spenden für KrebshilfepatientInnen in unserem Bundesland zu sammeln", freut sich Birgit Jungwirth von der Krebshilfe Steiermark über das diesjährige Special. Eine ganz persönliche Spritztour um den Red Bull Ring. Klingt doch verlockend, nicht?


Krebshilfe-Special Activities
Wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. Damit Sie also einen kleinen Entscheidungsvorteil haben, haben wir schon alle wählbaren Optionen für Sie:

1. "Hot Laps": Als Beifahrer können Sie hautnah bei einem Wertungslauf dabei sein. Der Nervenkitzel dauert 20-25 Minuten und Sie können sich mit einer Mindestspende von € 140.- einen Platz sichern.

2. "Pace Car": Bei dieser Variante schnuppern Sie drei Runden lang vor oder nach dem Wertungslauf Rennfahrerlust im Pace Car der Rennleitung. Die Mindestspende liegt hier bei € 80.- .

Außerdem können Sie Ihr Fahrkönnen auf der Carrer-Modellrennbahn in der Krebshilfe-Box testen.
Achtung: Das Angebot ist limitiert und eine Anmeldung vorort ist unbedingt erforderlich. Einfach bei der Krebshilfe in der Box #20 vorbeischauen.

Eine Runde mit der Chronothek drehen

Dieses Special finden wir nicht nur toll, wir bringen uns natürlich gleich aktiv ein. Chronothek-Mitbegründer Rudolf Haider stellt sich den ganzen Tag in den Dienst der guten Sache und fährt exklusiv für die Krebshilfe. Dass er Experte in Sachen Uhren ist, beweist er jeden Tag bei uns in der Chronothek. Dass er aber auch auf vier Rädern eine gute Figur macht, davon können Sie sich am 05. Oktober selbst überzeugen. "Ich freue mich, dass wir die Krebshilfe dieses Jahr unterstützen können und hoffe, dass wir ganz viele Spenden für die wichtige Arbeit sammeln können", spricht die Vorfreude aus Rudolf Haider.


Wir freuen uns nicht nur deswegen schon riesig auf die diesjähre Veranstaltung und hoffen, dass wir viele von Ihnen begrüßen werden dürfen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Kunst des Lapidierens

Heute wird es auf unserem Blog wieder ein wenig technisch.
Unsere Kollegen aus der Werkstatt gestatten uns einen kleinen Blick hinter die Kulissen. Lapidieren - was für einige vielleicht exotisch klingt, ist für unsere Techniker Teil ihres Werkstattalltags. Die Chronothek gehört zu den wenigen Handwerksbetrieben, die diese Leistung überhaupt noch anbieten und macht mit dieser Arbeit nicht nur Uhren rundherum glücklich. Wir verraten Ihnen, was es mit diesem Handwerk genau auf sich hat.
Makellose Uhren Krempeln Sie Ihre Ärmel hoch, denn heute wollen wir gemeinsam lapidieren. Was genau steckt aber hinter dem Begriff? Lapidieren meint das Schleifen gerader Flächen oder genauer gesagt: Zwei drehende Teile in der Maschine erzeugen am Ende eine makellose Ebene auf der Uhr. Durch das Schleifen und Polieren der Uhrenbestandteile wird so die Wertigkeit der Stücke erhalten.
Selten gewordenes Service Die Technik des Lapidierens kam ursprünglich beim Facettenschleifen von Edelsteinen, wie etwa Dia…

Dieses Jahr wird alles anders ...

Liebe Freunde der Chronothek,

unsere Neujahrsvorsätze motivieren uns. Mehr Sport, mehr Eleganz, mehr Extravaganz?
Wir haben uns dafür entschieden, es richitg ernst zu nehmen. Lust mitzumachen?

Mehr Sport:
Sportlich zu sein hat ja nicht unbedingt immer nur mit körperlicher Verausgabung zu tun. Auch das innere Gefühl kann vor Fitness strotzen. Das werden wir zeigen!

Jaeger-LeCoultre Memovox Tribute to Deep Sea Ref. 134.8.96 Limited Edition, eine Hommage an das Vintage Modell der 1970er-Jahre
Breitling Super Ocean, Ref. AB202012 kontraststark mit einem Off-White Zifferblatt und schwarzer Lünette mit schwarzem Kautschukband
Panerai Luminor Marina PAM00250 Daylight-Chronograph mit satiniertem Edelstahlgehäuse





Mehr Eleganz:
Anmut und Klarheit machen uns aufgeräumt und geordnet. Auch das wollen wir sein. Es ermahnt uns, fokussiert zu bleiben.

IWC Automatic aus den 1960er-Jahren, klassisch, simpel in Edelstahl mit Lederband

Jaeger-LeCoultre Master Control Reserve de marche in 18k Rotgold mit …

Der Zeitmesser als Kultobjekt und Investment

Eine Uhr ist längst nicht mehr einfach nur eine Uhr.
Sie ist kein rein funktionelles Objekt mehr, sie hat sich verändert. Oder vielmehr: Unser Blick auf sie hat sich verändert. Das hat zur Entstehung eines dynamischen Sekundärmarktes beigetragen. Heute widmen wir uns dem Wandel der Wertentwicklung der "Neo Vintage"-Sammlerstücke.
Dynamischer Uhren-Sekundärmarkt für Sammler Doch wie ist aus einem technischen Zeitmesser ein Kultobjekt geworden und inwiefern hat dies zum Vintage-Hype beigetragen? Die mechanische Uhr katapultierte sich mit der Zeit auf der Beliebtheitsskala zu einem Kultobjekt. Das gilt aber nicht nur für laufende Sortimente der Markenhersteller. Ganz im Gegenteil: Ein dynamischer Sekundärmarkt von hochwertigen, wertvollen und sammelwürdigen Uhren ist entstanden. Auf ihm tummeln sich weltweit Uhrenliebhaberinnen und Uhrenliebhaber, die ganz genau wissen, was sie an ihren Sammlerstücken haben.

Daytona/Stahl Ref. 16520: Das begehrteste Sammelobjekt unter den Rolex …